Donnerstag, 3. Juli 2014

"The faces on television are white, white, white and Will Smith." - Dies & Das KW 27

Dies & Das ist diese Woche geschehen ... ein paar meiner (blogtechnischen) Highlights:

Steadfast Stanley: Der wohl süßeste Zombiekurzfilm! Als doppelte Hundebesitzerin bin ich sowieso bei sowas Feuer und Flamme ... aber auch sonst ist der Kurzfilm einfach herzallerliebst! Gefunden bei zombieblog.de:





Diversity in der Literatur
Shiku hat in dieser Woche ein definitiv beachtungswertes Thema angesprochen, nämlich das des Vielfalten-Problems in der (Jugend-)Literatur. Ihre zwei (sehr interessanten) Artikel gibt es hier zu lesen:

"The faces on television are white, white, white and Will Smith.":
Passend dazu gab's auf The Toast einen kleinen, amüsanten und zugleich aufrüttelnden 
zum Thema Fremdheit im eigenen Land/der eigenen Haut - vielleicht gar im eigenen Leben.



Kleines Wörterbuch der Büchersüchtigen
Wir beginnen mit was Amüsanten und hören am besten auch damit auf - Smart Bitches Heart Trashy Books haben  Bilder der Künstlerin Vicky Scott zusammengetragen. Ich kenn zumindest die ersten zwei Dinge ... und ihr?


Kommentare:

  1. Den Comic fand ich toll! Auch die Kritik Shikus am Mainstream hat mir sehr gefallen (und die Bücher, die sie zusammen getragen hat, klingen zum Großteil alle sehr interessant). Und das Video ist wirklich Zucker! *.*
    Liebe Grüße!
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, "Steadfast Stanley" ist ja wirklich herzallerliebst. <3 Allerdings würd ich jetzt am beiden mehr von diesen beiden sehen, was vermutlich nicht unbeabsichtigt war, aber gemein ist. xD

    Danke für die Verlinkung! Es freut mich auch, dass das Thema durchaus Anklang findet, das gibt doch Hoffnung. :)

    Der Comic ist echt richtig klasse, danke auch für den Link! Ich wünschte, mehr Menschen würden sich keinen Kopf mehr drum machen, wenn sie andere mit ihrer Gegenwehr gegen den Kopf stoßen. Ich bin nicht mal wirklich aktiv, und selbst ich krieg ständig vorgeworfen, ich wäre zu polemisch, sähe das alles zu eng ... aber wenn alle immer nur lieb und nett darauf hinweisen, dass da was nicht in Ordnung war, wie viele erklären sich dann schon bereit, etwas zu ändern? Wenn das funktionieren würde, hätte sich doch längst was geändert und die, die dann bereits ein Einsehen haben, reichen nicht, um im Großen was zu ändern. (Fürchte ich.)

    AntwortenLöschen
  3. Ach du meine Güte, wie süß dieser Hund ist! Und wie er guckt! Nur wie die Mutter den Hund einfach zurücklassen kann, ist mir ein Rätsel D:

    AntwortenLöschen