Samstag, 23. Juni 2012

To Be Continued ... #12 (Matched 2)

(c) Dutton

Cassia und Ky wurden von der Society voneinander getrennt - natürlich darf und kann niemand wissen, was die beiden füreinander empfinden. Schließlich ist auch Cassia sich noch nicht ganz im Klaren, was sie von ihren Gefühlen halten soll - denn auch Xander ist ihr wichtig und ihr vorgegebener "Match".
Cassia hat beschlossen, an verschiedenen Orten Arbeit anzunehmen, um so mehr über Kys Aufenthaltsort herauszufinden. Und schließlich ergreift sie die Chance und macht sich in die Outer Provinces auf. Dort verpasst sie nur ganz knapp Ky, der die Flucht angetreten hat. Cassia hat keine Wahl, sie muss ihm in die gefährliche Hügellandschaft von "The Carving" folgen.

 Ganz typisch für den zweiten Band einer Trilogie geht es in diesem um einen Übergang oder Reise. Im gesamten Buch gibt es jetzt nicht unbedingt viel Handlung - jedenfalls keine weltverändernden Enthüllungen - dafür aber jede Menge Charakterentwicklung, welche den Weg für neue Erkenntnisse und eine Menge Action im Finale bahnen.
Interessant ist vor allen Dingen die Opposition, in die Cassia und Ky geraten. Beide wollen der Society entfliehen, doch nicht auf die gleiche Weise. Cassias Wunsch ist es, die Rebellion zu finden und sich ihnen anzuschließen, wohingegen Ky der Organisation misstraut, da er auch deren weniger schöne Seiten erlebt hat.
Das Gefühl von Übergang und Bewegung ist vorherrschend in diesem Band der Trilogie. Alles ist fließend und geschieht weniger abrupt. Getragen wird die Handlung vor allem von Cassias Erkenntnis ihrer inneren Stärke und den Rückblenden und Einblicke in Kys Vergangenheit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen