Montag, 5. März 2012

[Rezension] Alison Goodman, Eona - Das letzte Drachenauge

(c) cbj


608 Seiten
CBJ
Hardcover mit Schutzumschlag
OT: Eona - The Last Dragoneye
Erster Teil: Eona Drachentochter


Inhalt (lt. U4-Text):
Die Macht eines Drachen, 
die Seelen eines Mädchens,
das Herz eines Helden.
Im Kampf gegen den grausamen Lord Sethon, der den Kaiser ermordet hat und nun den Thron für sich beansprucht, steht Eona fest an der Seite des rechtmäßigen Erben Prinz Kygo. Doch um Sethon zu besiegen, muss sie lernen, die magischen Kräfte der Himmelsdrachen zu kontrollieren. Und dafür gibt es nur einen Lehrmeister: ausgerechnet ihren größten Feind, den machthungrigen Lord Ido, verantwortlich für den Tod aller anderen Drachenaugen ...

Zum Buch:
Das Land ist in Aufruhr. Nach dem Tod des Kaisers hat Sethon die Macht an sich gerissen und versucht verbittert, seinen Anspruch auf den Thron durchzusetzen. Eona und Prinz Kygo mussten fliehen, um ihr Leben zu retten - sie sind nun Aufständische und werden im ganzen Land gejagt. 
Eona möchte ihre Macht Kygo unterstellen und ihm bei seinem Kampf gegen Sethon unterstützen - doch noch längst beherrscht sie die Drachenmacht nicht. Ihr bleibt nur eine Wahl, wenn sie mehr lernen möchte: Sie muss Ido ausfindig machen und seine Schülerin werden. Zwischen dem Verräter und Eona entsteht nach und nach eine Vertrautheit, die zum Teil darauf gründet, dass sie nun mehr die letzten beiden Drachenaugen sind, nachdem Ido kaltblütig die anderen zehn ermordet hat.
Nach und nach merkt Eona, dass sie zwischen Kygo und Ido hin und her gerissen ist - beide scheinen sie gleichermaßen für ihre Zwecke ausnutzen zu wollen. Zudem erfährt Eona Brisantes über ihre Vorfahrin Kinra und macht in der Folge eine alles verändernde Entdeckung. Und nur allzu bald muss sie zwischen ihrem Herzen udn ihrem Gewissen entscheiden.

Eine gute, wie zugleich eine wehmütige Nachricht: Bei diesem zweiten Teil handelt es sich zugleich um den Abschluss von Eonas Geschichte. 
Wie schon im ersten Teil ist die Welt, die Alison Goodman hier erschaffen hat, meisterhaft durchdacht und wunderschön geschildert. Gerade die Welt der Drachen in der Energieebene ist faszinierend und traumhaft fantasievoll. 
Goodman nimmt kein Blatt vor den Mund und scheut sich nicht vor Tabus. Lady Dela als Contraire (oder als Transvestit wie es bei uns heißen würde) ist ebenso ein Thema wie das Eindringen einer Frau in eine Männerdomäne - sowie der Aufstieg einer Mittellosen zu großer Anerkennung und Macht.
Die Charaktere sind bunt und real und vor allen Dingen Eona ist ein echter Charakter, der ebenso korrumpiert werden wie für sich einstehen kann. Immer wieder ist sie den Verlockungen ihrer großen Macht ausgesetzt und hin und wieder gibt sie ihnen nach. Goodman zeigt den schmalen Grad, der zwischen der vollen Ausnutzung eines Potentials und Grenzüberschreitung liegt. So fällt es auch dem Leser nicht immer leicht, zwischen Gut und Schlecht zu unterscheiden. Dies wird umso deutlicher in der kontroversen Figur des Ido, der hier nun in einem ganz neuen Licht gezeigt wird und Facetten zeigt, die Protagonistin wie Leser unsicher werden lässt im Bezug auf die vorgefasste Meinung.

Alles verändert sich in diesem fulminanten Finale und wieder einmal bleibt nur eines: Erkenne dich selbst und du erkennst wahre Stärke. Das ist eine wunderschöne und wahre Botschaft, die aus jeder Seite dieses Buches schreit. Eona ist vor allen Dingen ein Roman über Entwicklung und Selbstfindung aber noch mehr als das - es ist eine Geschichte voller Tabu- und Grenzthemen, die sowohl aktuell als auch zeitlos gültig sind.
Eine starke Heldin in einem jungen Körper voll großer Gefühle, eine fantastische und gar nicht so unbekannte Welt, und natürlich: hinterhältige Intrigen, große Aufgaben und zarte Gefühle.
Bessere Fantasy für Jugendliche gibt es kaum.



Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Ich freue mich das die Fortsetzung so gut ist. Ich habe den ersten Teil nämlich auf meiner WL und es wäre echt schade, wenn die Forsetzung nicht begeistern kann. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Danke für die Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Hey, deine Rezi ist wirklich gut, das schließe ich mich Lilly an.
    Ich habe den ersten Teil gerade gelesen und den zweiten bereits bestellt. Ich bin gespannt :)
    Aber mich fasziniert die Welt rund um Eona.
    Mach weiter so

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen