Sonntag, 5. Februar 2012

To Be Continued ... #6

(c) speak
1. Sweep Vol.1  3. Sweep Vol.3  4.Sweep Vol.4  5. Sweep Vol.5

Auch im zweiten Volume sind drei Romane vereint, die spannend und nervenaufreibend die Geschichte rund um Morgan weiterspinnen. Nachdem am Ende von Volume 1 Morgan und Cal mit großer Wahrscheinlichkeit den Hexenjäger Hunter getötet haben, macht sich Morgan nun Vorwürfe und zweifelt daran, ob die Tat auch richtig war - schließlich wollte sie Cal nur helfen. Zwischen Cal und ihr kommt nicht mehr die gleiche Intimität auf wie zu vor - und dann taucht auch noch Hunter wieder auf und versucht Morgan davon zu überzeugen, dass Cal der Böse ist und er ihr nur helfen will. Morgan glaubt ihm nicht - dennoch setzten sich erste Zweifel fest.

Ebenso spannend und grandios wie Volume 1! Man erfährt mehr über Wicca, sowie Cal, Selene und die Woodbanes an sich - aber auch über Morgans Mutter und über die bisher recht mysteriös gebliebenen Hexenjäger Hunter und Sky. Morgan macht eine große Entwicklung durch, die sich auch auf ihre Kräfte auswirkt. Durch immer wieder in die Geschichte eingesponnene Zitate aus verschiedenen Books of Shadow steigt der Suchtfaktor und die Spannung - schön, spannend, faszinierend!


(c) Scholastic
Maggie Stiefvater, Linger (Wolves of Mercy Falls 2)
1. Shiver 3. Forever

Sam ist zwar nun "geheilt", doch neue Probleme kündigen sich an. Eines wird offensichtlich: Sam und Grace werden es auch in Zukunft nicht einfach haben.

Leise, einfühlsam und traumhaft lyrisch geschrieben - ebenso mitreißend und schön wie Shiver zeigt Maggie Stiefvater menschliche Abgründe und die Tiefe der Gefühle. Komplexer und dichter als Shiver mit einer sprachlichen Eleganz, die es unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.


(c) Ueberreuter

Etliche Jahre sind vergangen, seit Laurina sich der Bruderschaft der Schatten angeschlossen hat. Sie ist nun Chronistin und hat im Laufe der Zeit vieles erlebt und festgehalten. Immer noch lebt sie mit Gabriel zusammen und ist glücklich mit ihm. Die Idylle endet, als Sayid eine Vision hat und sie gemeinsam aufbrechen müssen, um die Katharer vor dem Untergang zu bewahren.

In Teil zwei verliert die Geschichte an Spannung und auch die bis dahin gute Handlung ist gerade mal locker gestrickt. Die Sprache wirkt gestelzt, gezwungen und unnatürlich. Es findet kaum bis keine Charakterentwicklung statt und zudem gibt es plumpe sexuelle Andeutungen sowie schlechte und zu viele Sexszenen, die leider die Lust am Lesen nehmen.
Vielleicht handelt es sich um den Fluch des zweiten Bandes (schließlich sind zweite Teile oft um einiges schlechter als der Auftakt einer Trilogie/ Reihe) oder es ist schlichtweg die Luft aus der Geschichte. Schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen