Donnerstag, 1. September 2011

[Rezension] Mary Balogh, A Summer to Remember

(c) Dell
384 Seiten
Paperback
Englisch
Dell


Inhalt (U4-Text):
Kit Butler is cool, dangerous, one of London's most infamous bachelors - marriage is the last thing on his mind. But Kit's family has other plans. Desperate to thwart his father's matchmaking, Kit needs a bride... fast. Enter Miss Lauren Edgeworth...
A year after being abandoned at the altar, Lauren has determined that marriage is not for her. When these two fiercely independent souls meet, sparks fly - and a deal is hatched. Lauren will masquerade as Kit's intended if he agress to provide a passionate, adventurous, unforgettable summer. When summer ends, she will break off the engagement, rendering herself unmarriageable and leaving them both free. Everything is going perfectly - until Kit does the unthinkable: He begins to fall in love. A summer to remember is not enough for him. But how can he convince Lauren to be his... for better, for worse, for the rest of their lives?


Zum Buch:
Eine zuckersüße Liebesgeschichte, die Herzschmerz und Lacher bringt.

Die schöne Lauren möchte nach einer geplatzen Hochzeit nur noch in Ruhe ihr Dasein fristen und die Blamage ein für alle Mal vergessen. Ganz so einfach ist das mit ihrer Familie aber nicht zu vereinbaren, denn die sucht eifrig nach einem neuen Verehrer - und da finden sich genug. Allerdings kann sich Lauren für keinen einzigen erwärmen. Sie gesteht ihrer Familie zu, dass sie eine Saison in London verbringt und mit verschiedenen Männern auf Bällen tanzt - glücklich ist sie dabei aber nicht.
An einem schicksalshaften Tag begegnet sie aber dann Kit Butler, ein Tunichtgut und Lebemann, die beiden sind augenblicklich voneinander fasziniert. Lauren allerdings ist zunächst geschockt von Kits zügelloser Art und versucht ihn mit allen Mitteln zu meiden. Kit seinerseits sucht verzweifelt eine passende Braut, die auch seinen Eltern gut genug ist. Und da kommt die steife und vollkommen perfekte Lauren Edgeworth nur recht. In einer Wette mit seinen Freunden macht er aus, dass er noch bis Sommerende mit ihr verheiratet sein will. Bloß hat er nicht mit der sturen Lauren gerechnet ...

Nach Außen hin ist Kit unbekümmert und ein Lebemann. Er genießt seine Jugend und gibt nicht aus Konventionen. Stattdessen liefert er sich lieber Duelle in der Öffentlichkeit und geht hemdlos im Parksee schwimmen. Dabei ist er sehr viel vielschichter gestrickt. Seine Zeit im Krieg belastet ihn, ebenso wie der Tod seines älteren Bruders und der vom Krieg stammenden Entstellung seines jüngeren Bruders. Mit seiner unbekümmerten Art, versucht er mit der Situation zurecht zu kommen und flieht vor den wahren Problemen.

Lauren hingegen ist ganz die Lady. Sie tut nie etwas Verbotenes oder gar Skandalöses. Und nach ihrer geplatzen Hochzeit möchte sie nun nur noch eines: sich allein nach Bath zurückziehen und bis an ihr Lebensende dort unbehelligt leben. Als sie auf Kit trifft, beschließt sie allerdings, vor ihrem endgültigen Rückzug noch so viel Freude und Verbotenes zu erleben, wie möglich. Dinge wie diese musste sie schließlich ihr ganzes Leben lang entbehren und in Kit sieht sie den perfekten Mentor für einen leichten Lebensstil.
Unter ihren kühlen Oberfläche ist Lauren voller Lebensfreude und Träume und Stück für Stück hilft Kit ihr über den Sommer, mehr von sich selbst preiszugeben - und verliebt sich mehr und mehr in die wahre Lauren.

Die Geschichte ist unendlich süß und mitreißend. Die beiden vollkommen unterschiedlichen Charakter sind nur oberflächlich so unterschiedlich. Mit der Zeit werden immer mehr Facetten der Persönlichkeiten aufgedeckt und es kommen ganz neue Eigenschaften und Hintergründe zum Vorschein. Gemeinsam lernen Kit und Lauren wieder ehrlich zu lachen und das Leben lieben. Gerade dieses Zusammenwachsen und gemeinsame Entwickeln ist der schönste Teil der Geschichte und fesselt in seiner Detailliert- und Ausgereiftheit.
Allerdings ist schon durch Laurens Entschluss, allein in Bath zu leben das Chaos und Drama vorprogrammiert und die beiden Protagonisten haben so manchen Kampf auszufechten - gemeinsam, wie allein.

Wunderschön und mit Herzklopffaktor. Eine klare Empfehlung für romantisch veranlagte. Ich will auch einen Kit.



1 Kommentar: