Freitag, 9. Juli 2010

Neuzugänge der Woche

Ok. Eigentlich nur von heute - ich schäm mich eh!

Marion Zimmer Bradley, Die Wälder von Albion
5€ - da muss man doch zugreifen!
Die Vorgeschichte der "Nebel von Avalon"
Eilan, Tochter eines keltischen Barden, wächst an der Grenze zwischen England und Wales auf. Sie wird in der Schwesternschaft der Priesterinnen zur Seherin ausgebildet. Dafür muss sie einen hohen Preis bezahlen: Wie auch den Vestalinnen Roms ist ihr die Liebe zu Männern verboten. Als der Soldat Gaius, Sohn eines römischen Statthalters und einer Engländerin, schwer verwundet in Eilans Elternhaus gebracht wird, nimmt das Schicksal seinen Lauf...

Marion Zimmer Bradley, Die Priesterin von Avalon
Ich sag nur: gebunden und 3,10€!
Helena ist die Tochter der Hohepriesterin von Avalon. Ihr wird prophezeit, dass sie einst am Wendepunkt der Zeiten die Brücke zwischen zwei Welten schlagen wird. Am Hof ihres Vaters aufgewachsen, kehrt die junge Helena im Jahre 259 nach Avalon zurück, um sich dort zur Priesterin ausbilden zu lassen. Bald werden ihre magischen Kräfte deutlich, doch Ganeda, die herrschende Priesterin, ist ihr feindlich gesinnt. Sie verbannt Helena aus Avalon, als sie von der Liebe der jungen Frau zu Konstantius erfährt. Helena begleitet ihren Gatten auf seinen Feldzügen und erlebt dort die Kraft des Christentums. Als Helena einen Sohn bekommt, ahnt sie in ihm den späteren Kaiser. Ein letztes Mal reist Helena nach Avalon...

Robert Jordan, Das Rad der Zeit 1 Das Original: Die Suche nach dem Auge der Welt
Das Rad der Zeit dreht sich, Zeitalter kommen und gehen und hinterlassen Erinnerungen, die zu Legenden werden... Robert Jordans weltberühmter Zyklus "Das Rad der Zeit" gehört zu den erfolgreichsten Werken der Fantasy-Literatur. Dieser Band vereint - wie in der amerikanischen Originalausgabe - den kompletten Auftakt des Epos um Rand al'Thor, den Wiedergeborenen Drachen. Zusätzlich erzählt Robert Jordan in einem neuen Kapitel die bisland unbekannte, faszinierende Vorgeschichte über die Schattenkriege und die Aes Sedal.

Kimberly Derting, The Body Finder
Violet strained to see into the lake below. Multihued light seemed to be radiating up from beneath the water, centered among the reeds, and then diffusing outward as it reached the surface. Violet had never seen anything like it, and she knew that the pectrum of light was defying its very nature by behaving in that way.
It could be only one thing.
There was something dead down there.



Dann habe ich noch zu Weltbild hineingeschaut - ich  hätte wissen sollen, dass das eine dumme Idee ist...



Charlotte Thomas, Die Liebenden von San Marco
Seide und Sünde,
Schiffe und Schwerter -
ein üppiges Sittengemälde der venezianischen Renaissance
Venedig im Jahre 1510. Cintia, die Tochter eines reichen Seidenwebers, sieht am Tag ihrer Verlobung einen benommenen Mann vor ihrem Elternhaus liegen. Er will etwas sagen, doch Cintias Mutter hält ihn für betrunken und lässt ihn fortschaffen. Niemand ahnt, dass er vor einer tödlichen Gefahr warnen wollte, die nun ihren Lauf nimmt: Die Pest bricht aus, und während die Seuche wütet, suchen Diebe und Mörder Cintias Familie heim. Cintia überlebt, doch raffgierige Verwandte wollen sich ihres Erbes bemächtigen. Um nicht alles zu verlieren, gibt es für Cintia nur einen Ausweg: Die Ehe mit dem Schiffsbauer Paolo. Aus der Vernunftehe wird wider Erwarten Leidenschaft, aber das Paar hat mächtige Feinde, die vor nichts zurückschrecken...

Cecelia Ahern, Zeit deines Lebens
Manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben...
Lou Suffern ist ein "BMW", ein Beschäftigter Wichtiger Mann. So wichtig und beschäftigt, dass er den 70. Geburtstag seines Vaters vergisst, seine Frau leichthin betrügt und seinem kleinen Sohn noch nicht ein einziges Mal die Windeln gewechselt hat.
Eines Tages verwickelt ihn ein Obdachloser namens Gabriel in ein Gespräch. Lou fühlt sich dem Unbekannten seltsam verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job - was nun wirklich nicht seine Art ist. Doch auch Gabriel hat ein Geschenk für Lou: ein rätselhaftes Mittel, durch das Lou ein anderer wird...

Meredith Duran, Das Leuchten des Safranmondes
In den Wirren des indischen Sepoy-Aufstands von 1857 erlebt die junge Emmaline nicht nur entsetzliche Gräuel sondern auch den Verlust ihrer großen Liebe. Verstört und verbittert kehrt sie auf abenteuerlichen Wegen nach England zurück. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie wieder ein, und das Grauen kehrt zurück. Dabei winken ihr Liebe und GLück - aber haben sie noch eine Chance?

Kommentare:

  1. Oh, The Body Finder steht schon lange auf meiner Wunschliste! Ich bin gespannt, was du dazu sagst :)

    AntwortenLöschen
  2. He - die haben das Buch von Meredith Duran schon? Gibt´s ja nicht! Da muss ich morgen hin!
    (und du bist schuld ;-))

    AntwortenLöschen
  3. @Fani: Interessant vom Inhalt her klingt es ja schon mal. Außerdem ein wunderschönes Cover...

    @evi: Ja, ich war ganz erstaunt - das eine Mal, dass ich zu Weltbild gehe, haben sie es xD
    Tut mir leid - aber ich muss meine Sucht ja wenigstens teilweise auf andere Leute abladen, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ich bin glücklich! Du liest grad die Magierin, hast den Jordan dabei und der Safranmond ist auch schon da.
    Jetzt aber ran ans lesen! :)

    AntwortenLöschen
  5. Meine Sucht ist groß genug, auch wenn kein anderer was ablädt - aber wenigstens tut´s dir leid *gg*
    Irgendeine Schwäche muss der Mensch ja haben und ich hab ja sonst keine *hüstel*
    Wehe, wenn die das morgen in meiner popeligen Filiale nicht haben - ich hab schon drei Wochen kein Buch mehr gekauft, bin also voll auf Entzug ;-)
    Naja, bis auf die kleine Amazon-Bestellung vom Mittwoch, aber die ist ja noch nicht da, gilt also praktisch noch gar nicht *gg*. Und da ist übrigens auch ein Robert Jordan dabei!

    AntwortenLöschen
  6. Ha, du hast dir Duran gekauft, Lisa. Ich bin gespannt, ob er dir so gut gefällt wie mir – und hoffe, die Übersetzung ist gelungen!

    AntwortenLöschen
  7. The Body Finder ist auch auf meiner Wunschliste! Bitte ganz schnell lesen und Rezi schreiben ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @Soleil: Ja, jetzt musste ich doch endlich mit der Magierin anfangen. Allerdings werd ich noch ein paar Tage brauchen - ich bin momentan in der Wohnung meiner Eltern, weil die übers Wochenende weg sind und ich sozusagen Wohnung hüte und heute übernachten zwei Freundinnen da und wir schauen uns DVDs an :D Aber es liest sich ja recht flüssig (und bisher gefällt es mir recht gut).

    @evi: Bei mir hilft das Abladen eigentlich eh nichts - 7 Bücher an einem Tag? Ich hab mir fast die Arme ausgerissen beim Heimschleppen xD
    Natürlich! Wir sind alle perfekt! :D
    Und sie werden es sicher haben - wenn nicht, der auf der Mariahilferstr. hat es auf jeden Fall.
    Online-Bestellungen zählen wirklich nicht, solange sie nicht im Postfach liegen ^^

    @Irina: Jap, bin ja auch auf deiner Seite drauf gestoßen. Mir gefiel das deutsche Cover besser, deswegen hab ich das genommen. Ich werde dann berichten und sagen, ob mir an der Übersetzung was komisch vorkommt oder nicht.

    @Chrisu: Mach ich! Immer zu Diensten (und allzeit bereit)

    AntwortenLöschen