Freitag, 14. Mai 2010

Tag 5: Ein Buch, das du immer wieder lesen könntest

Das hat sich mit der Zeit immer wieder geändert. Aktuell ist dabei natürlich immer noch meine Lieblings-Trilogie His Dark Materials von Philip Pullman (beim Lieblingsbuch habe ich darüber berichtet), dann hatte ich eine Phase, in der ich andauernd Tochter des Nils von Eloise McGraw gelesen habe. Mit 15 oder 16 konnte ich mich kaum von Die Nacht der Wölfin und Die Rückkehr der Wölfin von Kelley Armstrong losreißen. Hätte ich die Zeit, würde ich vor allem Pullman und Armstrong wieder lesen.
Welche Bücher es allerdings geschafft haben, dass ich sie in einem Zug noch einmal durchlese, obwohl ich mir geschworen habe, das nicht zu tun, bis mein SuB deutlich dezimiert ist, sind die Jugendbücher von Kelley Armstrong - The Darkest Powers.












In denen finde ich alle Elemente, die mich ansprechen: Magie, Gestaltenwandler, Liebe, Grusel, Selbstfindung, liebenswerte Charaktere, ein Rätsel... hach!

Und wie konnte ich das nur vergessen: Die Templerin-Reihe von Wolfgang (und später auch Rebecca) Hohlbein!










Ich hab bei den ersten beiden Teilen zum Glück noch die schönen alten Cover... schade, dass es die nicht mehr gibt!
Die Geschichte um Robin bezaubert mich immer wieder aufs Neue. In diese mittelalterliche Welt in der Zeit der Kreuzzüge kann man restlos eintauchen. Die Geschichte ist spannend, fesselnd, gefühlvoll, liebenswürdig... ich erspare den werten Lesern weitere Lobeshymnen. Ich empfehle die Bücher allerdings jedem. Auch Leute, die Hohlbein-Bücher ansonsten nicht gerne lesen (so jemand bin ich zum Beispiel) sollten deswegen diese wundervolle Reihe nicht übergehen.


Kommentare:

  1. Hi!

    Hat zwar mit dem Post nichts zu tun, aber ich wollte dich fragen, ob wir uns verlinken?

    Unser Blog
    http://die-edelstein-trilogie.blogspot.com/

    LG Lina und Melissa

    AntwortenLöschen
  2. okay cool ; ) schon erledigt

    AntwortenLöschen