Mittwoch, 12. Mai 2010

Tag 3: Dein Lieblingsbuch

Keine leichte Frage! So wenige Bücher gibt es schließlich nicht - außerdem gibt es auch viele Trilogien und Serien, kann man bei denen nur eines auserwählen?
Ich formuliere so: Die Bücher, die mich am längsten begeistert haben und die ich wohl am öftesten gelesen habe, sind die der Trilogie von Philip Pullman.

1. Der goldene Kompass
2. Das magische Messer
3. Das Bernsteinteleskop

Die können mich jedes Mal aufs Neue begeistert, weil ich garantiert etwas finde, das mir vorher noch nicht aufgefallen. Diese Bücher sind mit mir mitgewachsen, anders kann ich es gar nicht formulieren. Je älter ich wurde, desto mehr habe ich die komplexen Gedanken, Ideen und Theorien hinter der Geschichte erkannt. Mir ist auch aufgefallen, dass ich niemals das gleiche Bild habe, wie oft ich die Bücher auch lese.

Für diejenigen, die die Bücher nicht kennen: Es geht um Lyra, ein junges Mädchen, das in einer Parallelwelt lebt und zwar im Oxford College. Dort wird sie von den Dozenten und Professoren aufgezogen. Von ihren Eltern weiß sie nur, dass sie tot sind und ihr Onkel Azriel besucht sie hin und wieder, ist allerdings nicht der geselligste und kinderfreundlichtste Mensch.
Als Lyra von Wesen hört, die sich Gobbler nennen und Kinder entführen, möchte sie dem gemeinsam mit ihrem Freund Roger nachgehen. Doch dann taucht die bezaubernde Mrs. Coulter auf und will Lyra mit auf eine Expedition nehmen. Lyra ist Feuer und Flamme und schließt sich der Dame an. Zuvor bekommt sie allerdings noch vom Rektor des Colleges den goldenen Kompass erreicht, der einem die Antworten auf alle Fragen geben kann, wenn man ihn zu lesen weiß. Mit der Zeit bemerkt Lyra, dass sie den Kompass verstehen kann, als würde er mit ihr reden. Doch auch Mrs. Coulter hat ein Auge auf den Kompass geworfen.
Schließlich wird Lyra selbst von Gobblern angegriffen, kann aber gerettet werden. Sie wird zu Rogers Mutter, Ma Costa, gebracht und erfährt, dass Roger ein Opfer der Gobbler ist, und nun haben sich die Flussleute auf den Weg gemacht, um die gestohlenen Kinder zu finden. Die Gruppe landet am Nordpol - doch am Ende der Welt fängt im Grunde erst alles an...

Ich denke, ich habe damit das Gröbste zusammengefasst. In den nächsten Teilen geht es dann in andere Welten. "Das magische Messer" bringt den Leser in die reale Welt, die Welt, in der wir leben, aber auch in die der Geister - eine Zwischenwelt. Im dritten Teil spielt sich die Handlung zum größten Teil in einer ganz anderen Welt und der Totenwelt ab.


So viel dazu. Natürlich sind diese Bücher nicht meine einzigen Lieblingsbücher, aber sie haben mich am meisten geprägt. Weiters liebe ich auch alle Bücher von Kelley Armstrong:
Women of the Otherworld
+ Bitten (Nacht der Wölfin)
+ Stolen (Rückkehr der Wölfin)
+ Dime Store Magic (Nacht der Hexen)
+ Industrial Magic (Pakt der Hexen)
+ Haunted (Nacht der Geister)
+ Broken (Blut der Wölfin)
+ No Humans Involved
+ Personal Demon
+ Living with the Dead
+ Frostbitten

Darkest Powers
+ The Summoning (Schattenstunde, 04.10.2010)
+ The Awakening (Seelennacht, 01.12.2010)
+ The Reckoning


und was Dark Fantasy anbelangt Anne Bishop:
Die schwarzen Juwelen
+ Dunkelheit
+ Dämmerung
+ Schatten
+ Zwielicht
+ Finsternis
+ Nacht
+ Blutskönigin

Die dunklen Welten
+ Sebastian
+ Belladonna

Diese Frau ist wahrlich die Queen der Dark Fantasy. Mit Humor (viel Sarkasmus und Ironie), Einfühlsamkeit, aber auch Grausamkeit sorgen ihre Bücher dafür, dass man gar nicht mehr zu lesen aufhören will... Auf dass sie niemals aufhören wird zu schreiben! (Gilt auch für Kelley Armstrong - das sind zwei der produktivsten Autoren, die ich kenne.)


Kommentare:

  1. Oooooh, du hast den Hardcoverschuber mit den schönen Covern <3 Ich hab die als Taschenbücher, aber schön sind die nicht mehr. Man sieht ihnen die Liebe an. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte auch die TB-Versionen. Aber dann hab ich den Schuber gesehen... ein Blick auf meine zerlesenen Taschenbücher und alles war klar xD

    AntwortenLöschen
  3. Mh. So gut die 'His Dark Materials'-Trilogie?
    Ich hab den ersten Band mal vor langer Zeit geschenkt bekommen, aber noch nie reingeschaut und auch mal eine zeitlang überlegt ihn zu verkaufen. Aber in letzter Zeit macht mich die Geschichte schon neugierig und ich überlege ob ich ihn nicht endlich mal lesen sollte ;D

    AntwortenLöschen