Montag, 19. April 2010

Buchpremiere Martin Prinz,Über die Alpen

Heute erreichte mich ein Mail des C. Bertelsmann Verlags mit folgender Information, die vielleicht für den einen oder anderen interessant ist:

Martin Prinz ist vielleicht bekannt durch die Verfilmung seine Romans "Der Räuber". Nun stellt er sein neuestes Werk vor: Über die Alpen. Von Triest nach Monaco - Zu Fuß durch eine verschwindende Landschaft

Die Buchpremiere findet statt (Wiener werden sich freuen):
am Donnerstag, dem 22. April 2010
Stadtkino Wien, Schwarzenbergplatz 7-8, 1030 Wien
Beginn 19:30

Zusatzinformationen:
Im Gespräch mit Claus Philipp stellt Martin Prinz sein neues Buch vor und zeigt Fotos und Filme seiner abenteuerlichen Reise.

Der Eintritt ist frei.

Akkreditierung per Fax oder Mail heidrun.gebhardt@cbertelsmann.de



Zu Fuß auf dem Roten Weg durch die Alpen - das ist immer noch eines der großen Abenteuer im Herzen Europas.
Der österreichische Autor Martin Prinz machte sich im Mai 2008 in Triest auf, um in 161 Tagesetappen rund 2500 Kilometer bis nach Monaco zu gehen. Allein überquerte er mehrfach den Alpenheuptkamm, apssierte 44-mal nationale Grenzen, stieg bis ins hochalpine Stockwerk - Witterung, Hindernissen und Unwägbarkeiten ausgesetzt.

Martin Prinz fügt auf leichte und präzise Weise Erlebnisse, Geschichten und Fakten seines Abenteuers zu einem Buch, das in seinen vielschichtigen Dimensionen an große Vorbilder der europärischen Reiseliteratur erinnert. "Über die Alpen" ist eine faszinierende Reise durch eine Kulturlandschaft, in der der Leser ebenso unterwegs ist wie der Wanderer.

Autor:
Martin Prinz, geboren 1973, aufgewachsen in Lilienfeld in Niederösterreich, stammt aus einer Bergsteigerfamilie und lebt als Schriftsteller derzeit im Großen Walsertal.
(Pressetext C. Bertelsmann Verlag)

Informationen zum Buch:
Erschienen: April 2010
ISBN-10: 3-570-01053-8
EAN: 9783570010532
Einband: gebunden
Erschienen bei: Bertelsmann Verlag
Seitenzahl: 461


***
Ich muss bei Reiseerzählungen immer an zwei Dinge denken: A) Die Reiseberichte aus dem Mittelalter und elisabethinischen Zeitalter und B) an die vielen Romane die zum Thema Jakobsweg geschrieben wurde. Geht euch das auch so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen