Donnerstag, 25. Februar 2010

[Tipp] Kinder- & Jugendliteratur auf Wissenschaftlich

Ja, man kann auch in der Uni gelernte Sachen mit der Welt teilen. Naja, zumindest mit denen, die an Kinder- und Jugendliteratur interessiert sind.
Jedenfalls: Ich hab im vergangen Semester eine Vorlesung zum Thema KJL besucht, die ich sehr faszinierend fand. Es ging da um die Hintergrundstrukturen usw. dieses Genres und ihre wissenschaftliche Einteilung in verschiedene Kategorien, Themen, Epochen...
Wer sich also einmal in die Tiefe der KJL arbeiten will, kann sich hier austoben. Gewarnt seien allerdings all jene, die es nicht so mit Sekundärliteratur haben - einen Thriller liest man hier nämlich nicht!
Einen sehr guten Überblick und Streifzug durch die verschiedenen Theorien gibt es in Ernst Seiberts "Themen, Stoffe und Motive in der Literatur für Kinder und Jugendliche". Hier wird das Konzept der Einteilung aller Kinder- und Jugendromane nach Robinsonade, Telemach und Ödipus vorgestellt.
Bei eben jener Person hatte ich meine Vorlesung... Und ganz so planlos dürfte ich mich bei der Prüfung nicht angestellt haben - schließlich hab ich sie bestanden :-)

Natürlich empfehlen sich aber auch andere Sekundärwerke zum Thema, so wie Metzlers "Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendliteratur" - interessante Artikel über verschiedenste Epochen und wie sie das Kindheitsbild geprägt haben. Darunter auch das romantische Kindheitsbild, Jeans-Jugend usw.
Das Spektrum an Hintergrundliteratur ist groß und sollte von Interessierten mal unter die Lupe genommen werden - übrigens sollten die meisten Bibliotheken mit den gängigsten Werken ausgestatten sein.

Kommentare:

  1. Das wär echt mal interessiert! Genau das sind die Aspekte, um die ich dich bei deinem Studium beneide. Aber stimmt, eigentlich könnte ich das auch selbst in die Hand nehmen und mal ein Buch dazu lesen xD
    Danke für den Tipp, sowas darfst du ruhig öfter mal einfließen lassen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Übrigens bin ich schon ganz gespannt auf deine Rezension von Firmin :D

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist wirklich interessant, das alles mal von der Warte aus zu sehen - aber ein Märchenbuch ist das sicher nicht xD Also, nix für's Lesen an Regentagen ^^

    Bei Firmin bin ich jetzt mal halb durch! :-)

    AntwortenLöschen